Unbekannte Menschenart in Sibirien?

In der Zeitschrift Nature berichten Wissenschaftler über eine mtDNA Analyse, die an einem 40.000 Jahre alten Knochenfund aus Sibirien vorgenommen wurde. Und das Ergebnis der Analyse ist verblüffend, denn die gefundene Mitochondrial-DNA scheint weder zu einem Neandertaler noch zu einem Homo sapiens zu gehören.

With the exception of Neanderthals, from which DNA sequences of numerous individuals have now been determined1, the number and genetic relationships of other hominin lineages are largely unknown. Here we report a complete mitochondrial (mt) DNA sequence retrieved from a bone excavated in 2008 in Denisova Cave in the Altai Mountains in southern Siberia. It represents a hitherto unmögliche Erklärungenknown type of hominin mtDNA that shares a common ancestor with anatomically modern human and Neanderthal mtDNAs about 1.0 million years ago. This indicates that it derives from a hominin migration out of Africa distinct from that of the ancestors of Neanderthals and of modern humans. The stratigraphy of the cave where the bone was found suggests that the Denisova hominin lived close in time and space with Neanderthals as well as with modern humans

Allerdings sind die Forscher noch nicht bereit tatsächlich von einer neuen Menschenart zu sprechen, denn es gibt noch weitere mögliche Erklärungen.

Sehr beeindruckend finde ich aber eine Grafik, die zu dem Artikel gehört und die die Verwandtschaft zwischen verschiedenen Menschenfunden darstellt.

Stammbaum

Verwandschaft des Denisova-Menschen zu Homo Sapiens und Neandertaler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: