Alice Schwarzer, EMMA und Zensur

Es ist schon erstaunlich, wer sich plötzlich als Befürworter von Zensurmaßnahmen outet. Nun also auch die Zeitung EMMA, die doch auch von den Grundrechten wie z.B. Pressefreiheit profitiert hat.
Ich finde es doch sehr irritierend, dass auch EMMA nun zu den platten Beleidigungen greift und schreibt:

Lassen Datenschützer und Internet-Freaks sich vor den Karren der Händler und Freunde von Kinderpornografie spannen? Diese Frage muss sich nicht nur Franziska Heine aus Schwerin stellen.

Auch wird schon wieder behauptet, das Internet solle ein rechtsfreier Raum bleiben. DAS STIMMT NICHT! Es ist kein rechtsfreier Raum und soll es auch nicht werden oder bleiben. Etwas mehr Sachkunde und Nachforschung wäre schön gewesen. Aber scheinbar werden auch Kämpferinnen für Frauenrecht älter und rutschen ins konservative Spektrum ab.

Einen offenen Brief, der detaillierter auf den Artikel eingeht gibt es auch.

Oder um im Ton des Artikels zu bleiben: „Lassen die EMMA-Emanzen sich vor den Karren der Konservativen spannen? Diese Frage muss sich nicht nur Alice Schwarzer stellen“.

Eine Antwort zu Alice Schwarzer, EMMA und Zensur

  1. Blacky sagt:

    Frage:
    „Lassen die EMMA-Emanzen sich vor den Karren der Konservativen spannen?“
    Antwort:

    Geht’s deutlicher?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: