Grottenolme rotten sich zusammen

Die taz hat erkannt, dass die Netznutzer politisch aktiv geworden sind und fragt sich, wie es dazu kommen konnte, dass die lichtscheuen Hacker und Netznutzer sich organisieren und gemeinsam aktiv werden.

Lange galten Netzarbeiter, Blogger und Hacker nicht gerade als politisch interessiert, sondern als bleiche, sozial isolierte Grottenolme, die in Computerräumen hausen

und dann, ganz plötzlich,

Eine Piratenpartei, die sich für Netzbürgerrechte einsetzt, tritt zur Bundestagswahl an. Eine Onlinepetition gegen das Verbot von Killerspielen knüpft mit über 57.000 Unterzeichnern an den Erfolg der Petition gegen Kinderpornografie-Sperren im Internet an. Und eine Großdemonstration im September soll erneut Zehntausende gegen die digitale Überwachung auf die Straße bringen: Die Netzaktivisten haben sich nicht nur einmalig erhoben, sondern wollen auch über das Thema Internetsperren hinaus politisch mitmischen.

Tja, schon mal dran gewöhnen . Wir gehen so schnell nicht wieder weg. (via Netzpolitik)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: