Sie fürchten das Netz

So könnte man die Haltung der Verlagsvertreter in der Debatte um Google und das Internet zusammenfassen. Die verschiedenen Äußerungen sind an Unsinn kaum zu überbieten und lassen doch erkennen, wie groß die Panik schon sein muss.

Mit Verspätung, aber umso lauter fordert nun der Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), Michael Konken, eine „konzertierte Aktion“ gegen Google, „vor dem Hintergrund der wachsenden Meinungsmacht von Google“ seien nun „gesetzliche Regelungen dringend nötig“. Dann verlangt Konken, das Bundeskartellamt müsse „Meinungsmonopole im Internet“ verhindern.

Nett zusammengefasst gibt es das ganze bei SPON.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: