Auch die Grünen

Auch unter den Grünen gibt es als Politiker, die Internetzensur ok finden. Und wie immer, wenn ein Politiker sich zum Thema äußert, glänzt er mit Unkenntnis. Ich möchte mich hier nicht mit seinen Äußerungen beschäftigen, dass machen Andere, sondern mit einem interessanten Detail über Matthias Güldner.

Wenn man auf der Seite der Bremischen Grünen nach sieht, kann man erfahren, dass Hr. Güldner als Consultant für „Save the Children“ tätig war. Und wem der Name bekannt vorkommt, der hat Recht. Irgendwie sind es doch immer die selben Verdächtigen. Gefunden hab ich dies nette Detail hier.

Ach ja, die ersten Grünen treten aus, weil sie einmal zu oft als Kinderpornographie-Befürworter diffamiert worden sind. Und die Grünen distanzieren sich von Hr. Güldner.

Der Beitrag von Matthias Güldner vom 27. Juli 2009 in der WELT widerspricht deshalb nicht nur unserer grünen Programmlage, sondern schlägt gegenüber denjenigen, die sich für ein freies Internet engagieren, einen aus unserer Sicht nicht akzeptablen Ton an.

Das Internet war nie und darf auch nie ein rechtsfreier Raum sein. Es geht aber nicht um ein rechtsfreies Internet, sondern um ein freies Internet, ohne Filter und permanente staatliche Überwachung, selbstverständlich im rechtsstaatlichen Rahmen und mit rechtsstaatlicher Verfolgung von Straftaten.

Immer hin. Schnelle Schadensbegrenzung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: