Die Presse

Wenn sich das nächste Mal ein Medienvertreter hinstellt und über das Urheberrecht im Internet jammert und das Google die anspruchsvollen Inhalte nutzt, um Geld zu verdienen, dann sei daran erinnert, dass sich auch die Qualitätsmedien kostenlos im Netz bedienen. So hat Spiegel TV einen Videoclip aus einem Blog ohne Rücksprache mit dem Ersteller ausgestrahlt. Nun fordert dieser, mit Unterstützung von Udo Vetter, Geld für sein Video. (gefunden via Netzpolitik.org)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: