Frustbekämpfung

Man soll seinen eigenen Frust und seine Wut nicht unnötig zurückhalten, so etwas verursacht nur Magengeschwüre. Etwas in der Art muss sich auch Günther Barth vom Hamburger Abendblatt gedacht haben, als er einen Kommentar zur Freiheit im Internet schrieb.
Kostprobe?

Respekt vor dem Mitmenschen, vor der Würde von Kindern etwa, Grenzen von Recht und Anstand, Werte, die doch zu den Bildungsgrundsätzen unserer Schulen und Gymnasien gehören – aus wie vielen Gehirnen sind sie schon herausgetwittert?

Gut, das mit dem Gehirn raustwittern ist aber nicht von Ihm, das hat er bei Matthis Güldner abgeschrieben. Aber ein gutes Bild muss man nutzen.

Ach ja, „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“ Aber der Spruch stammt schon von Sokrates. Alles nicht neues. Und wenn alle Philosophie nur eine Fußnote zu Platon ist, wie Alfred North Whitehead sagt, dann scheinen alle Rants über die Jugend nur eine Fußnote zu Sokrates zu sein.

Aber weiter im Text:

Grenzenlose Freiheit gibt es nur noch im Internet. Bei bösartigem Cyber-Mobbing sind oft Schüler die Opfer, beim etwas harmloseren Spickmich die Lehrer. Geschäftemacher zocken im Internet ab. Nazi-Propaganda übelster Art, in denen der Holocaust geleugnet und gegen Juden gehetzt wird, wird über ausländische Websites ins Netz gestellt. In unerträglicher Leichtigkeit wird mit dem Urheberrecht Schindluder getrieben, dank Google kann man es sich eigentlich nur noch verletzt vorstellen. Und wenn Familienministerin Ursula von der Leyen schärfer gegen Kinderpornografie vorgehen will, wird sie gleich als „Zensurla“ verspottet.

Genau und Rockmusik kommt vom Teufel. Wenn das Alles ist, was er vom Internet wahrnimmt, dann wundert mich seine Ablehnung zumindest nicht. Schade für ihn.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: