Wikileaks – The Truth Was Out There

Wikileaks bittet um Spenden. Die Webseite, die dafür sorgt, dass viele wichtige Informationen veröffentlicht werden benötigt Geld.
Um so mehr erstaunt es mich, dass die erste Spendenrunde mit 50.000 Euro nur einen Teil der benötigten Gelder erbracht hat.

Wenn es darum geht, einen schnellen Protest-Tweet zu schreiben, um die Bedeutung der Bürgerrechte zu erklären oder in einem Blogpost der ganzen Welt mitzuteilen, welche Macht das Internet hat und wie sehr die neue politische Stärke aus dem Netz kommt, dann ist die Bereitschaft groß. Wenn es dann aber an die langweilige Umsetzung oder gar an die Finanzierung geht, ist scheinbar bei Vielen Zurückhaltung angesagt.

Solidarität ja, aber sie darf nichts kosten.

Wenn Du jetzt nicht spenden willst, dann frage Dich bitte, wer in Zukunft die wichtigen Informationen veröffentlichen wird. Wer wird die sensiblen Hintergrundunterlagen zu Tollcollect oder Kunduz publizieren? Wo kannst Du in Zukunft die internen Unterlagen der Bail-Out-Banken und der Internet-Abmahner finden? Wir brauchen Wikileaks in Zukunft.

Wer jetzt zusieht, wie das Projekt wikileaks scheitert, darf sich nicht wundern, wenn er in Zukunft nur noch weiß, was die Springer-Presse ihn wissen läßt. Dann heißt es bald nur noch, The Truth Was Out There.

2 Antworten zu Wikileaks – The Truth Was Out There

  1. Bugie sagt:

    Wikileaks ist wohl down im Moment. Spenden kann man z.B. an die Wau Holland-Stiftung: http://www.wauland.de/
    Als VWZ habe ich WIKILEAKS SPENDE benutzt.

    Sind übrigens 50.000 Dollar, nicht Euro. Nichtsdestotrotz, für den Betrieb fehlen noch $150.000. Und wenn es 150.000€ werden ist es auch nicht schlimm. http://twitter.com/wikileaks/status/7465743046

  2. Pata Kockof sagt:

    Also ich bin mir sicher dies war eh nur eine Mode

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: